Studie »CODES«

Wir suchen Patienten/-innen zwischen 18 und 65 Jahren mit Neurodermitis und einer Hausstaubmilbenallergie.

Eckdaten der Studie

Wir nutzen die Erkenntnisse aus der Studie als Grundlage für die Untersuchung der Hautreaktionen bei Patient/-innen mit Neurodermitis und einer Hausstauballergie. Die Ergebnisse dieser Studie sollen helfen, eine spezifische Behandlung der Hausstaubmilbenallergie bei Neurodermitis-Patient/-innen zu ermöglichen. 

Wir suchen Frauen und Männer zwischen 18 und 65 Jahren mit Neurodermitis und einer Hausstaubmilbenallergie. Weitere symptomatischen Allergien (z.B. gegen Gräser, Bäume, etc.) sollten nicht vorliegen. Die Studienteilnahme ist sowohl für Astmathiker*innen, die täglich ein Asthmamedikament einnehmen müssen, als auch für Nichtraucher*innen und Raucher*innen möglich. 

Im Rahmen der Studie erhalten Sie eine gründliche medizinische Untersuchung, in der sich unser studienärztliches Personal viel Zeit für die individuelle Betrachtung nimmt.

Im Einzelnen sind folgende Untersuchungen Teil der Studie:

  • Anamnese (Erfassung der Krankheitsgeschichte des Probanden) und Beurteilung des Hautbildes zur Einschätzung von Neurodermitis und Hausstauballergie
  • Lungenfunktionstest
  • Blutentnahmen
  • Fragebögen
  • Urinuntersuchungen
  • 4-stündiger Aufenthalt in unserem Hausstaubraum

Es wird kein Prüfmedikament verabreicht.

Wir haben ein strenges Hygienekonzept gemäß der aktuellen Vorgaben ausgearbeitet, das die Durchführung unserer Studien ermöglicht. Unsere Mitarbeitenden tragen während der gesamten Untersuchungen eine FFP2-Maske. 

Für die Studie sind insgesamt bis zu 9 ambulante Termine im Fraunhofer ITEM und in der Hautklinik der Medizinischen Hochschule Hannover über einen Zeitraum von bis zu 5 Wochen angesetzt:

  • 3 Termine zur Überprüfung der Studieneignung
  • 4 weitere Termine mit 4-stündigem Aufenthalt im Hausstaubraum am Fraunhofer ITEM
  • 2 weitere Termine zur dermatologischen Untersuchung

Für Ihre Teilnahme an unseren Studien erhalten Sie eine angemessene finanzielle Aufwandsentschädigung. Für diese Studie beläuft sich die Aufwandsentschädigung auf 1.475 Euro. Wichtig hierbei zu erwähnen ist, dass Sie die Studie jederzeit vorzeitig beenden können. In diesem Fall erhalten Sie die Aufwandsentschädigung anteilig.

Die Höhe der Aufwandsentschädigung ist von Studie zu Studie unterschiedlich, weil auch die Studiendauer und der damit verbundene Aufwand unterschiedlich sind. Ihre Fahrten zu uns sind bereits durch Ihre Aufwandsentschädigung abgegolten.

Proband/-in werden bei der Studie »CODES«: Bewerben Sie sich jetzt!

Sie haben zwei Möglichkeiten, um sich für unsere klinischen Studien anzumelden: Sie können unseren Kontaktbogen online ausfüllen oder einen schriftlichen Kontaktbogen per Post anfordern, den Sie dann an uns zurücksenden müssen.

 

Kontaktbogen online ausfüllen

Die Online-Bewerbung erfolgt sicher und schnell. Ihre Daten werden direkt an uns übermittelt und zeitnah von unseren Studienärzten überprüft.

Kontaktbogen online ausfüllen

Die Online-Bewerbung erfolgt sicher und schnell. Ihre Daten werden direkt an uns übermittelt und zeitnah von unseren Studienärzten überprüft.

 

Kontaktbogen per Post anfordern

Sie bekommen den Kontaktbogen zur Erstanamnese per Post zugeschickt. Um die Bewerbung abzuschließen, müssen Sie ihn ausgefüllt wieder an uns zurücksenden.

Kontaktbogen per Post anfordern

Sie bekommen den Kontaktbogen zur Erstanamnese per Post zugeschickt. Um die Bewerbung abzuschließen, müssen Sie ihn ausgefüllt wieder an uns zurücksenden.

Allergieforschung und Therapie-Entwicklung am Fraunhofer ITEM

© Fraunhofer ITEM, Nick Neufeld
In der Studie »LAVAS« untersuchen wir unter anderem in einem Hautpricktest ein neues Medikament gegen eine Hausstauballergie.

Mit jeder Studienteilnahme tragen unsere Probandinnen und Probanden zur Entwicklung neuer erfolgreicher und sicherer Therapien gegen eine Hausstauballergie bei. Denn unsere Forschenden am Fraunhofer ITEM untersuchen neue Medikamente mit dem Ziel, die Beschwerden von Menschen mit Hausstauballergie zu reduzieren und zu mehr Lebensqualität zu verhelfen.

Studienteilnehmende profitieren von einer gründlichen Untersuchung und Überwachung sowie einer intensiven Betreuung durch studienärztliches Fachpersonal. So erhalten Sie Zugang zu neuen Medikamenten und Behandlungsmethoden, die zuvor gründlichst im Labor geprüft wurden.

 

Weiterführende Informationen

Melden Sie sich bei uns!

Sollten noch Fragen offen sein, können Sie gerne direkt unsere Studienzentrale kontaktieren. Montag bis Freitag zwischen 8 und 16 Uhr stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:  

Telefon:  0511 5350-8181

Ihr Aufenthalt bei uns

Erfahren Sie mehr über unser Team, unsere Forschungseinrichtung und Ihren Aufenthalt bei uns.